• Der SV ASKÖ Raika Dellach/Drau bedankt sich für die Unterstützung! Meister 1. Klasse A 2014/15
  • Meister 1. Klasse A 2014/15
23
Aug 16

gegen den starken FC Lendorf, der das Spiel - wie erwartet- sehr Ernst nahm. Der 3 fache Cupholder, ein echter "Cupfighter" konnte sich doch recht klar mit 6-2 (HZ: 4-0) durchsetzen. Der Klassenunterschied war vor allem vor der Pause deutlich zu sehn, obwohl auch die Heimischen in der Anfangsphase ihre Chancen hatten. Dennoch wurden sie "kalt "erwischt. Die schnelle Führung* spielte natürlich den Gästen in die Karten.

*Eigentlich hätte sie der SVD  am Schuh gehabt, doch Marco Lemberger (Siegtorschütze gegen Lind) vergab schon nach wenigen Sekunden die große Chance....

Die Heimischen zeigten doch einige Schwächen in der Abwehr, die der Gegner- mit Topscorer Christian Kautz-schonungslos aufdeckte. Die beiden ersten Gegentore wurden aber doch fast wie im "Sommerschlussverkauf" angeboten. 

Nach dem 2 fachen Doppelpack durch Sixt und Kautz lag man so dann auch nach 44 Minuten schon aussichtslos mit 0-4 zurück.

Nach der Pause konnte man nach 2 weiteren schön heraus gespielten Gegentreffern von Görtschacher  und Kautz durch Schaunig Thomas noch 2 herrliche Treffer (einmal langes Eck und einmal in den Winkel) markieren und so das Ergebnis doch noch etwas verschönern. 

2 ganz Junge feierten in der Schlussphase auch noch ihren Einsatz. Heregger Andre (15) und Jukian Ritscher (16)

Ein sehr guter Test für den SVD vor dem schweren Auswärtsspiel am Freitag in Sachsenburg. Noch fehlten einige wichtige Akteure - was auch beim FC Lendorf der Fall war. Auf deren Rückkehr hoffen beide Teams sehr.

Jedenfalls war der Cup für den SVD heuer nicht nur sportlich ein Gewinn, denn auch diesmal konnte man doch -trotz Dienstag Termin- einige Zuseher begrüßen. Die Auslosung hatte es mit uns heuer gut gemeint.

Den Sieg des Gegners- ein "gestandener" Ligaverein seit über 20 Jahren- muss man neidlios anerkennen und mit dem FCL wird auch heuer wieder im weiteren Cupverlauf zu rechnen sein.

3 Cupsiege und 2x Finale in 10 Jahren KFV Cup -das kommt nicht von ungefähr. Das sollte man nicht vergessen. Die Heimischen bemühten sich jedenfalls bis zum Abpfiff des souveränen Schiris Marco Schlacher, den sein Vater Karl bestens an der Linie unterstützte, sehr.

Ein bisl aus dem Archiv....:

12.10.1986 ULW 15 h Lendorf – ASKÖ Dellach/Drau 0:1 (0:1) – Tor: Lerchner (38.) – SR Willi Strnad

 

»Krone«: Ein hektisches Mach, ein glücklicher Sieg der Dellach. Lendorf dominierte gut 80 Minuten, hatte aber kein Schussglück

 

 

 

28.05.1987 ULW 16 h ASKÖ Dellach/Drau – Lendorf 1:1 (0:1) – Tore: Hermann Gritschacher (87. Kopfball) bzw. Hlics (27.) – 250 ZS, SR Bernhard Clermont

 

Dellach: Adi Oberwinkler, Horst Ritscher (35.. Walker), Erhard Ritscher, Gernot Fritzer, Schwarzenbacher, Sturm, Hannes Wernisch, Rudi Baumgartner, Hermann Gritschacher, Soussi, Hans Peter Schaunig

 

Lendorf: Hartwig Zagler, Walter Antoniutti, Alfred Zagler, Karl Zauchner, Erich Rainer, Franz Morgenstern, Hlics, Werner Huber, Alois Morgenstern (65.: Roland Willegger), Peter Hofer, Mario Schretter

 

Beurteilung KLEINE ZEITUNG: Franz Resei

 

»Krone«: Gritschacher rettete durch ein Kopftor 3 Minuten vor Schluss den Dellacher Heimrekord: Seit September '84 ist man zu Hause ungeschlagen!

 

27.09.1987 ULW 15.30 h ASKÖ Dellach/Drau - Lendorf 2:1 (0:0) – Tore: Helmut Fina (60.), Holzfeind (80.) bzw. Marjan Florjancic (75.) – SR Josef Kandolf (Alfred Granig, Walter Taferner)

 

»Krone«: Eine kämpferische Großleistung bescherte den Dellachern (die in Holzfeind den besten Spieler am Platz hatten) auf schwierigem Terrain beide Punkte

 

 

 

08.05.1988 ULW Lendorf – ASKÖ Dellach/Drau 0:1 (0:1) – Rot: Schwarzenbacher (Dellach) – Tor: Helmut Fina – SR Manfred Kaimbacher

 

 

 

Herbst 1988 UNBEKANNT

20.05.1989 ULW Lendorf – ASKÖ Dellach/Drau 2:1 (0:0) – Tore: Alfred Zagler, Printschler bzw. Walker – SR Miroslav Apostolovski

 

 Die bisherigen Spiele gegen Lendorf-Recherche H.W. aus W. Danke!

 

22
Aug 16

 

Das erste Fußball-Jugendcamp war ein voller Erfolg.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns für die angenehme Atmosphäre rund um den Dellacher Fußballplatz.

 

Als Sieger wurde Kahn Leopold ermittelt. Herzlichen Glückwunsch hierzu!

 

 

Anbei findet Ihr einige Impressionen zur Veranstaltung.

klick--> https://flic.kr/s/aHskGuRXFo

  

Der SVD bedankt sich bei den Grillmeistern Lui und Rudi, den fleißigen Kantinen-Bienen und bei der Sportfreundlichen Gemeinde Dellach im Drautal und natürlich bei allen nicht namentlich erwähnten Mitwirkenden für den reibungslosen Ablauf!

20
Aug 16

Das nennt man "Effektivität pur" für den SVD  : Aus 5 Chancen 3 Treffer erzielt.

Die Gäste haderten jedoch mehr mit dem Schiri als mit sich selbst. Doch dieser konnte aus ihren vergebenen Chancen wahrlich kein Tor machen...strittige Elferszene gab es auch keine ....nur reklamierten sie eine rote Karte (Tätlichkeit), über die man natürlich diskutieren könnte..

Die Gäste führten über 90 Minuten die spielerisch feinere Klinge , erarbeiteten sich auch schöne Chancen, scheiterten jedoch mehrmals am erneut überragenden, heimischen Torhüter Walker oder an ihrem eigenen Unvermögen.

Die erneut sehr kampf- und laufstarken Heimischen liefen nach recht gutem Beginn zunächst nach einer guten Viertelstunde in einen Konter, der durch Kapitän Mandler - nach perfekter Vorlage von Jantschgy - eiskalt zum 0-1 verwertet wurde. Doch kurz vor dem Seitenwechsel musste der DSV - nach mehreren vergebenen (nicht gerade kleinen) Chancen zum 0-2 - durch David Hofers schönem Schuss ins lange Eck - wie aus dem Nichts heraus - den Ausgleich kassieren.

Das gab der Heimelf mächtigen Aufschwung und man konnte nach dem Wechsel doch kurze Zeit besser mithalten.

Doch nach circa 1 Stunde erneut 2 Großchancen für die Gäste durch Jantschgi, dessen Schuss De Zordo Franz noch vor der Linie retten konnte und durch Mandler, dessen Kracher am kurzen Eck vorbeistrich. Beide Male wäre der großartige heimische Goalie hier wohl geschlagen gewesen. 

Dann jedoch eine kurze, sehr starke Phase der Heimelf, die diese nach 2 vergebenen Chancen durch Jukan und Hofer , neuerlich durch David Hofer zur erstmaligen Führung - nach toller Vorarbeit von Hannes De Zordo - (der sich mit Mandler sehenswerte Duelle lieferte) ausnützen konnte. Der gegnerische Torhüter warf sich hier wohl etwas zu früh in die Ecke und der zentrale Schuss des jungen Seebodners landete doch etwas überraschend im Netz. 

Nun machten die Gäste nochmals gehörig "Dampf"-vor allem über die linke Angriffsseite. Doch Michi im Tor zog ihnen -wie so oft zuvor- den "Nipf" bzw. den Nerv. Einen Nuhanovic Schuss lenkte er toll zur Ecke, bei einem weiteren Schuss des slowenischen Torjägers (nun schon 2x en suite Leermeldung gegen SVD -nach 3:0 in Steinfeld im Frühjahr) warf sich Andi Wildbahner noch - im allerletzten Moment - in dessen Schuss. Ansonsten war Nuhanovic bei Hübl Frank recht gut aufgehoben. Auffälliger waren da schon Jantschgy, Huber und Mandler, die sich gegen ihre ehemaligen Mannschaftskollegen förmlich "zerfranzten".

Die Heimelf verlegte sich danach noch mehr aufs Kontern, doch Thomas Schaunig wurde 2 Mal regelwidrig zu Fall gebracht. Die endgültige Entscheidung dann nach einem Energieanfall von Lukas Baumgartner, der von rechts scharf zur Mitte flankte. Amer Jukan verfehlte noch knapp den Ball , doch dieser kam dann zu Thomas Schaunig, der nach schneller Drehung den vielumjubelten Treffer zum 3-1 erzielte.

So sehr sich die Gäste auch bemühten, ihnen gelang kein weiterer Treffer. Am Ende mussten sie eine doch bittere Niederlage mit über den Gailberg schleppen.

Es gibt  solche Spiele im Fußball. (auch der SVD hat das schon im Vorjahr im Herbst mehrfach erlebt) Normal sagt man immer "der Bessere möge gewinnen", doch das ist so ein Spruch, der nicht immer Gültigkeit haben muss.

Der SVD darf das Glück sicher nicht zu sehr strapazieren und sollte selbstkritisch sein und das Spiel gut analysieren. Denn Fehler gab es doch einige zu sehen, die normalerweise ins Auge gehen. Doch Michi gibt seit seinem ersten Spiel im Frühjahr im Tor (Drautal zu Hause) einfach wirklich großen Rückhalt. Die Abwehr wankte zwar einige Male bedenklich, fiel aber letztlich an diesem Tag doch nicht. Und vorne war man Dank David effektiv wie selten zuvor. 

Schon am Dienstag gehts weiter -im Cup. Auch gegen Lendorf wird man wieder etwas Glück und einen erneut sehr starken Michi im Goal - aber auch ein viel stärkeres, restliches Team - brauchen, um die Cupsensation zu schaffen. "Möglich ist alles, nix is fix"- beim Kampf ums runde Leder, das möglichst ins Eckige sollte.. 

Die gut 300 Zuseher sahen eine sehr gute Partie und der Matchball von Peter Wilhelmer fand doch 3 Mal den Weg ins richtige Tor bzw. wurde mehrmals eine "fette Beute" von Michael Walker. David fand Dank seiner guten Leistung sofort einen neuen Privatsponsor - unseren Ehrenobmann und Platzmeister Sigi -Opa von Torhüter Michi.

Seite 1 von 93

Unterliga West

Team
Played Points
1 SV Ludmannsdorf 4 10
2 Nötsch 4 9
3 Seeboden 4 9
4 Nußdorf 3 7
5 Radenthein 4 7
6 Dellach/Drau 3 6
7 Sachsenburg 3 5
8 SV St.Jakob/Ros. 3 5
9 Matrei 4 4
10 Greifenburg 4 4
11 Mölltal 3 3
12 Landskron 4 3
13 SV Rosegg 4 1
14 Dellach/Gail 4 1
15 Steinfeld 3 1

Kurzmeldungen

Morgen Freitag kl. Derby in Sachsenburg

Das kleine Drautalderby SVD gg. Sachsenburg gibts auch schon zum 33.Mal. Die Vereinsfarben Blau-Weiss haben beide Teams gemeinsam....die 2 schon fast 70 Jahre alten Traditionsvereine im Oberen Drautal! Morgen Freitag trifft man ab...
25. August 2016
Zum Artikel...

Jubilare Ende August 2016

Reijo Hakanen 73 Eishockey. Finne beim EC KAC (1968/69). Sonst: Tampeeren Ilves, Forssan Palloseura, KooKoo (Kouvola) – Finnische Hockey Hall of Fame 1988. 20. 8. 1943 Curt Maier 72 Orientierungslauf (HSV Klagenfurt); 16 x österr....
25. August 2016
Zum Artikel...

Gesamtbilanz SVD nach Jaukenderby

GESAMTZAHL:   Spiele Sieg UE NL Tore Punkte   1527 644 339 544 3056:2797 1853   MATCHES BIS 1994/95 (2-Punkte-Regel):   978 418 221 339 2074:1879 1057   MATCHES AB 1995/96 (3-Punkte-Regel):  549 226 118 205 982: 918...
25. August 2016
Zum Artikel...

Team SVD 87 88 (fast Meister UL)

Team SVD 87 88 (fast Meister UL)
...mit Tor und ranghohen Funktionären am 22.8. am Zwickenberg.  Was die dort eppa vor hatten...?
22. August 2016
Zum Artikel...

Auch schon 33.Partie gegen BWS

Spiel 1 24.09.1950 2A 16.30 h ATUS Dellach/Drau – Sachsenburg 2:5 (0:3) – Tore: Fritz Schwarzenbacher, Karl Schwarzenbacher bzw. Erich Ertl (2), Herbert Pichler (2), Christl Moser – SR Zeliska Spiel 2 29.04.1951 2A 16 h Sachsenburg...
22. August 2016
Zum Artikel...

Unser Trainerteam mit SGs Herbst 2016

Erste Mannschaft : Ritscher Christopher und Baumgartner Rudolf TW Trainer: Waltl Wolfram und Walker Manfred sowie Hr. Zagler Hartwig Reserve: Ritscher Erhard und Mag. Egarter Markus  NWL: Baumgartner Rudolf und Konrad Gernot U-16:...
22. August 2016
Zum Artikel...

Der NEUE im Trainerstab

Der NEUE im Trainerstab
Danke Erwin! Neuer U-14 Co Trainer von Sigi Michorl -unser Erwin van de Post! Erfahrung pur aus der Frillen! MG DreamTeam Alpbach 2009    
22. August 2016
Zum Artikel...

Der Neue vom FCB mit Dellachern

Der Neue vom FCB mit Dellachern
Benvenuto e saluti da Dellach Carlo Ancelotti    
22. August 2016
Zum Artikel...